Logo der GfG Akademie

Fabel®-Kursleitung

Darstellung des Fabel®-Konzepts als Fabel®-Mobile - es besteht aus den Teilpunkten Ankommen, Spiel/Anregung, Information/Austausch, Beobachtungszeit und Abschied
Das Fabel®-Mobile

Fabel®-Kursleitung

Das erste Lebensjahr mit Baby ist eine Umbruchzeit

Viele Eltern wünschen sich Austausch, Information und Orientierung – und spielerische Zeit mit ihrem Kind.

Fabel® ist unsere Antwort darauf und bedeutet Familienzentriertes Baby-Eltern-Konzept. Es wurde von der GfG im Rahmen der Weiterbildung „GfG-Familienbegleitung von Anfang an“ konzipiert: von Eltern – für Eltern. Seit 2005 ist Fabel® ein geschütztes Konzept und deutschlandweit als Kursangebot verbreitet.

Schaffe auch du ein Kursangebot, welches auf ganz unterschiedlichen Ebenen unterstützt und in dem sich Eltern und ihre Babys richtig wohl fühlen!

Mit Herz und Kompetenz Mütter, Eltern und Babys im ersten Lebensjahr begleiten

Im Wahlpflichtbereich Fabel® lernst du unser Fabel®-Konzept kennen – praxisorientiert und mit einem wesentlichen Anteil an Selbsterfahrung. Unter der Leitung unserer kompetenten Ausbilderinnen in Frankfurt, Berlin, Köln und Wiesbaden erfährst und übst Du alles, um nach Abschluss der Weiterbildung eigenständig Fabel®-Kurse anbieten zu können.


Der Wahlpflichtbereich Fabel® umfasst vier Seminartage, aufgeteilt auf zwei Wochenenden (jeweils Samstag und Sonntag).

Deine Arbeit als Fabel®-Kursleiterin

Mit deinen Kursen begleitest du Mütter, Eltern und ihre Babys im ersten Lebensjahr und ggf. darüber hinaus.

 

Im Zentrum stehen die Stärkung der Elternkompetenzen durch vielfältige Inhalte und Raum für Austausch. Dabei greifst du Fragen und Interessen der Eltern im Kurs auf und gehst durch Information, Austauschrunden und gezielte Angebote darauf ein. Die Kursschwerpunkte wechseln dabei zwischen baby-, mütter- und elternzentrierten Inhalten.

 

Du leitest Eltern außerdem darin an, ihre Babys im freien Spiel zu beobachten und dadurch ein Gefühl für das eigene Entwicklungstempo des Kindes zu bekommen. Je nach Alter der Babys gestaltest du spiel-und sinnesanregende Räume und weißt genau, welche Materialien dazu geeignet sind. Passende Rituale, angeleitete Spiele und Lieder runden deinen Kurs ab.

 

Du unterstützt außerdem dabei, neue Kontakte mit Eltern in derselben Lebensphase zu schließen und sich auszutauschen. Das stärkt Mütter, Kinder und die ganze Familie.

 

Ganz nebenbei leistest du also wertvolle Präventionsarbeit, was ein wertvoller Baustein in den „Frühen Hilfen“ sein kann.
Denn Wissen, Verständnis und das Teilen der Herausforderungen kann entlastend wirken – besonders in anstrengenden Phasen im Leben mit Säugling, die genauso dazugehören wie Freude und glückliche Zeiten.

Durch deine gefestigte Grundhaltung und dein Wissen kannst du für Familien ein Leuchtturm werden.

Nam quam nunc

Vivamus euismod mauris. Donec venenatis vulputate lorem. Aenean vulputate eleifend tellus. Integer tincidunt. Curabitur nisi.

 

Praesent congue erat at massa. Vestibulum turpis sem, aliquet eget, lobortis pellentesque, rutrum eu, nisl. In hac habitasse platea dictumst. Nam commodo suscipit quam. Nulla consequat massa quis enim.

 

Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. Ut leo. Phasellus accumsan cursus velit. Nullam sagittis. Vestibulum purus quam, scelerisque ut, mollis sed, nonummy id, metus.

 

Curabitur a felis in nunc fringilla tristique. Nullam accumsan lorem in dui. Nam commodo suscipit quam. Proin viverra, ligula sit amet ultrices semper, ligula arcu tristique sapien, a accumsan nisi mauris ac eros. Vestibulum ante ipsum primis in faucibus orci luctus et ultrices posuere cubilia Curae; Fusce id purus.

 

Duis vel nibh at velit scelerisque suscipit. Sed lectus. Pellentesque commodo eros a enim. Aliquam eu nunc. Pellentesque libero tortor, tincidunt et, tincidunt eget, semper nec, quam.

GfG-Stillbegleiterin werden kannst Du in Berlin und München:

Melde Dich noch heute an!

Häufig gestellte Fragen:

  • Theorie über Aufbau und Inhalte eines Fabel®-Kurses
  • Profilschärfung im Vergleich mit anderen Eltern-Kind-Kursen
  • Vertiefung von Wissen über Babys im 1. Lebensjahr ,
    z.B. Spielverhalten, Bewegungs-und Sinnesentwicklung,
    Bindung, Gesundheit, Weinen, Babyschlaf, Stillen, Ernährung/Beikost, Geschwister
  • Besprechung von Elternthemen wie Familienleben, Partnerschaft, Sexualität, Körperwahrnehmung, Selbstfürsorge
  • Schulung von Wahrnehmungs-und Beobachtungkompetenzen sowie dessen Hintergründe
  • die Rolle von Ritualen und Rhythmen im Kurs
  • Stressbewältigungs-und Entspannungsübungen für Eltern
  • Welche Spielmaterialien sind sinnvoll?
  • Wie schaffe ich eine anregende Raumgestaltung und Atmosphäre?
  • Anregungen zu geeigneten Liedern, Tänzen, Finger-und Bewegungsspielen
  • Praktische Übungen zum Gestalten von Kurseinheiten – Ausprobieren deiner Rolle als Kursleitung, Verständnis für die Teilnehmenden, Blick von außen, Reflexion
  • Unterstützung bei der Entwicklung deines eigenen Fabel®-Kurskonzepts

Aktuelle Teilnahme am Basisseminar GfG Familienbegleiterin® (bzw. schon erhaltenes Zertifikat GfG Familienbegleiterin®).

 

In Einzelfällen und nach Absprache mit der jeweiligen Kursleiterin ist der Wahlpflichtbereich auch ohne Teilnahme am Basisseminar bzw. vor Besuch des Basisseminars buchbar. In diesem Fall wird danach lediglich eine Teilnahmebescheinigung ausgegeben.

  • Erfolgreicher Abschluss des Basisseminars GfG-Familienbegleiterin®
  • Präsenz-Teilnahme an allen Seminartagen
  • Beantwortung des Fragebogens „Grundlagenwissen Fabel®-Kursleitung“
  • Schriftliche Ausarbeitung eines Kurskonzepts
  • Hospitation eines Fabel®-Kurses oder eines anderen Eltern-Kind-Kurses (Umfang 14 UE)


Bei erfolgreicher Teilnahme erhältst du das Zertifikat „Fabel®-Kursleitung“ und kannst deine Kurse unter diesem geschützten Label durchführen.

Die Gebühr für 2×2 Tage beträgt
600,-€ (MG) / 680,- € (Nicht-MG)


+ anteilige Kosten für den Seminarraum (variieren je nach Standort)

Fabel®-Kurse können als selbstständige Kursangebote und/oder als Erweiterung deiner Angestelltentätigkeit bspw. an folgenden Orten stattfinden:

 

Hebammenpraxen, Familienzentren, Volkshochschulen, Geburtshäusern, in Online-(Gruppen-)Angeboten, Familienberatungsstellen und Familienbildungsstätten verschiedener Träger, Mehrgenerationenhäusern, Nachbarschaftszentren, Krankenhäusern, Kindergärten, Träger der freien Jugendhilfe, Schulen uvm.


Durch deine erworbenen Kompetenzen kannst du außerdem – je nach Vorkenntnissen -beratend in der Elternarbeit tätig werden.

In Einzelfällen und nach Absprache mit der jeweiligen Ausbilderin ist der Wahlpflichtbereich auch ohne Teilnahme am Basisseminar buchbar. In diesem Fall wird lediglich eine Teilnahmebescheinigung und kein Zertifikat ausgestellt.

Testimonials

Das sagen unsere Teilnehmerinnen